Markenkommunikation 4.0: connyun kommt zu 2k

Alle reden von Industrie 4.0 und ihren großartigen Möglichkeiten: mehr Maschinen- und Logistikdaten, mehr Kontrolle und mehr Produktivität. Und doch zögern viele Unternehmen vor dem Schritt in die industrielle Digitalisierung. connyun, das IIoT-Power-House aus Karlsruhe bietet Unternehmen pragmatische Lösungen für Industrie 4.0. Und vertraut in Sachen Markenkommunikation auf 2k kreativkonzept.

Was genau tut connyun? Die mittlerweile über 30 Experten im Bereich Cloud-Software, Device Connectivity, Big Data Technologie und Data Science decken Potenziale auf, die in Produktionsanlagen schlummern, um die Effektivität von Maschinen und Prozessen nachhaltig zu steigern. Bei der Zusammenarbeit mit 2k geht es darum, diesen Kundennutzen gezielt zu kommunizieren – etwa auf Messen, im Web und mit einem Unternehmensfilm.

Welche Ziele verfolgt die Markenkommunikation für connyun? Die abstrakte Welt des Industrial Internet of Things (IIoT) wird greifbar und die Marke connyun erhält ein markantes Gesicht. Zielgruppen aus allen Branchen – von A wie Apfelbauer bis Z wie Zulieferer – und mit unterschiedlichen IT-Kenntnissen werden angesprochen und von den Vorteilen der Digitalisierung überzeugt.

Und wie sieht das aus? Einen ersten Eindruck davon gibt es auf www.connyun.com

Grüezi! 2k begrüßt GF Piping Systems als Neukunden

GF Piping Systems, eine Division des Schweizer Industriekonzerns Georg Fischer, ist weltweiter Marktführer für Rohrleitungssysteme aus Kunststoff. Sie werden in mehr als 100 Ländern für den zuverlässigen und sicheren Transport von Wasser, Chemikalien und Gasen eingesetzt. Das Unternehmen hat sich auf komplette Systemlösungen spezialisiert: Rohrleitungen, Fittings, Armaturen, Automatisierungs- und Verbindungstechnik mit Unterstützung in allen Phasen eines Projektes. Für einen kommenden internationalen Produktlaunch hat sich GF Piping Systems für 2k als Partner für das Kreativkonzept entschieden. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit und auf weitere Projekte.

Auf dem Weg zur Premium-Marke: 2k für Wenninger

Sie bieten Elektro-Engineering auf hohem Niveau. Sie verbinden exzellente Planung mit hochwertiger Umsetzung. Und sie sind einzigartig, in dem, was sie tun. Wenninger aus Fahrenbach im Odenwald ist der Spezialist für hochwertige Elektrosysteme – und neuer Kunde von 2k kreativkonzept.

Ausgangspunkt für die Zusammenarbeit ist die Schärfung und Positionierung der Marke Wenninger. Und das ist auch richtig so, denn der Werdegang des Unternehmens ist typisch für den Mittelstand. So ist in den 70 Jahren seit der Gründung aus dem überschaubaren Elektroinstallateur-Betrieb ein 30 Mann starkes Unternehmen herangewachsen. Ging es zu Beginn noch um Haushaltsgeräte und einfache Elektroplanung, stehen heute längst smart home, smart office und smart factory auf dem Tagesplan. Und gingen die Fahrenbacher einst noch in den „Wenninger-Laden“, um Glühbirnen und Batterien zu kaufen, so präsentiert sich das Unternehmen heute in einem topmodernen und großzügigen Gewerbebau.

Zeit also für eine Modernisierung und Profilierung der Marke Wenninger, die sich bald auf einer neuen Website präsentieren wird. Das Markenteam von 2k freut sich über die erfolgreich verlaufenden Workshops und ist schon gespannt auf den neuen Auftritt.

Die 2k Familie sagt danke

Schweren Herzens haben wir Abschied genommen von Frank Gartner. Wir vermissen ihn jeden Tag – und dabei sind wir dankbar für alles, was er uns hinterlassen hat: unvergessliche gemeinsame Momente, seinen unschlagbaren Optimismus und seine Beharrlichkeit, sich als Agentur und als Team weiterzuentwickeln.

Ebenso möchten wir uns bei unseren Kunden und Geschäftspartnern bedanken für ihr Mitgefühl, für die zahlreichen Briefe und Beileidsbekundungen – und für das Vertrauen, das sie weiterhin in uns setzen.

Neben einem großen DANKE haben wir eine weitere Botschaft an unsere Kunden, Partner und Freunde: Auch in dieser schweren Zeit haben wir weitergemacht, Projekte weitergeführt und neue Kunden dazugewonnen. Und das werden wir weiter tun. So, wie Frank es gewollt hätte.

Ihre / Eure 2k Familie

Für gutes Wachstum: Visioverdis wird Kunde von 2k

Feinstaub, Stickoxide und Ozon: Unseren Städten geht die Luft aus. Und während man weltweit über die saubere Stadt der Zukunft nachdenkt, ist Visioverdis schon längst am Handeln: Mit innovativen Lösungen für Vertical Gardening und Vertical Farming schafft das Stuttgarter Start-up die Basis für gesunde Luft in unseren Städten. 2k kreativkonzept freut sich, dieses zukunftsweisende Unternehmen als Kunden zu begrüßen.

Das Kernprodukt von Visioverdis ist echt durchgedreht – und das im positiven Sinne: GraviPlant ist ein horizontal wachsender Baum, der seine Wuchsform einer technischen Rafinesse verdankt: Der in der Fassade verankerte Pflanzkübel dreht sich um seine eigene Achse, sodass die Pflanze gerade in den Raum hineinwächst. Das ist keine Spielerei, sondern eine wegweisende Produktlösung für Vertical Gardening. „Mit GraviPlant erobern wir neue Räume für die Fassadenbegrünung“, erläutert Alina Schick, Biologin und Gründerin von Visioverdis. „In Verbindung mit der klassischen wandnahen Fassadenbegrünung schaffen wir eine Zweischichtbegrünung und verstärken damit die positiven Effekte wie etwa Luftfilterung, Schalldämmung und Kühlung.“

Neben GraviPlant werden auch weitere Lösungen von Visioverdis auf der neuen Website präsentiert. So wie Skyfey, ein Konzept für komplett autarkes Vertical Farming. Oder erfolgreich durchgeführte Projekte, die die neue Website zur Plattform für Wissenschaftler, Fassadenbegrüner, Bauherren und Bauinvestoren macht. Für eine grüne Zukunft unserer Städte.

3 Fragen an unseren neuen Mitarbeiter Felix Isenböck

Willkommen bei 2k, Felix! Wir freuen uns, dass Du seit Oktober 2017 unser 3D-Team verstärkst. Aber wie kommst Du als Architekt eigentlich in  die Werbebranche und zu 2k?
Ich habe mich schon vor einigen Jahren auf die Erstellung von Architektur-Visualisierungen spezialisiert und dabei auch immer wieder mit Werbeagenturen zusammengearbeitet. Wo 3D-Visualisierungen erstellt werden, wie hier bei der 2k, gibt es auch immer große Schnittstellen mit der Architektur. Wir erschaffen virtuelle Welten, bauen Räume und Häuser, mal abstrakt, mal fotorealistisch. Als Architekt und 3D-Visualisierer kann ich mich hier wunderbar austoben.

Und was gefällt dir besonders bei uns?
Klare und einfache Antwort: das Team. Wir haben hier einen Pool aus den unterschiedlichsten Kompetenzen. Jeder bringt sich ein und hat Lust am kreativen Arbeiten.

Was meinst du, welche Rolle spielt 3D-Visualisierung in Zukunft im Bereich B2B?
3D-Visualisierungen sind in den letzten Jahren als Kommunikationsmittel, natürlich auch im B2B, immer selbstverständlicher geworden. Und das zu Recht, denn Visualisierungen können komplexe Sachverhalte unabhängig von Sprache direkt und emotional vermitteln. Ich bin mir sicher, dass 3D-Visualisierungen in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen werden, nicht zuletzt auch im Bereich Virtual Reality und Augmented Reality.

Auf Zukunft programmiert: 2k entwickelt Markenkommunikation für acbis

Es ist echt verrückt: Allein eine Tür hat rund 300 Merkmale, nach denen sie konfiguriert werden kann. Noch komplexer wird das bei Maschinen, Automobilen und bei anderen variantenreichen Produkten und Dienstleistungen. Gut, dass es die Softwarelösungen von ACBIS gibt. Seit über 30 Jahren bietet das inhabergeführte Software-Unternehmen Lösungen, um variantenreiche B2B-Produkte im Vertrieb und in der Produktion handhabbar zu machen. Im Zeitalter von Industrie 4.0 mit zunehmend kundenindividuellen Produkten sind diese Lösungen unverzichtbar.

2k kreativkonzept begleitet ACBIS mit B2B-Markenkommunikation in dieses Zeitalter: Die Zusammenarbeit begann mit einer Produktbroschüre und einem Imagefilm, die ACBIS auf ihrem Anwenderforum präsentierten.

„Der Film zu Beginn hat unseren Gästen sehr gut gefallen und wir haben nur positives Feedback erhalten. Auch unser neues Produkt kam sehr gut an und wir sind nun sehr gespannt auf die Ergebnisse in den kommenden Monaten“, fasst Torsten Heiob, Geschäftsführer von ACBIS, die Zusammenarbeit mit 2k zusammen.

Markenpflege für Pflege-App: factis wird neuer Kunde von 2k

Die factis GmbH bietet der Sozial- und Gesundheitsbranche Lösungen für mobile Datenerfassung und Controlling. Bekannt ist das Unternehmen aus Freiburg für seine intuitiv bedienbaren Softwarelösungen. Kernprodukt ist die Pflege-Software factis. Sie kommt als App auf den Smartphones der Pflegekräfte mit zu den Patienten. Und vereinfacht als Echtzeit-Verbindung zum Pflegebüro die Organisation und Verwaltung.

Für eine klare und langfristig erfolgreiche Positionierung am Markt hat sich factis für den Markenwachstumsplan von 2k kreativkonzept entschieden. In Workshops erarbeitet 2k mit factis unter anderem die zielgerichtete Ansprache der Sozial- und Gesundheits- sowie der Softwarebranche. Im Zuge dessen werden zudem Corporate Identity und Corporate Design weiterentwickelt.

„factis schafft es, Wirtschaftlichkeit und Menschlichkeit miteinander zu verbinden. Denn schlussendlich bringt die App enorme Vorteile für Pflegekräfte und Patienten: mehr Zeit, weniger Bürokratie und bessere Kommunikation. Und das in einer Branche, die sehr stark von Preis- und Zeitdruck geprägt ist. Diesen sozialen Markenkern wollen wir in Zukunft stärker herausstellen“, fasst Mirela Halac, Senior Brand Consultant bei 2k, den letzten Workshop zusammen. Eine vielversprechende Grundlage also für einen überzeugenden B2B-Markenauftritt.

Mit Marke bewegen: Webrelaunch für explain

explain ist Deutschlands führende Agentur für Präsentationen. Für mittelständische Unternehmen, aber auch für Großkonzerne wie adidas oder Microsoft erstellt die Karlsruher Agentur Powerpoint-Präsentationen, die bewegen. Was vor 13 Jahren als Einmannbetrieb des Agenturgründers Sven Hager begann, hat sich zu einem Unternehmen mit derzeit 38 Mitarbeitern und der Erfahrung aus über 300 erfolgreichen Projekten entwickelt.

Zum umfassenden Relaunch von Corporate Identity, Corporate Design und Website hat sich explain für 2k kreativkonzept entschieden: Jetzt ist die neue explain Website online – und 2k freut sich über das positive Feedback der explain Mitarbeiter:

„Wirklich großes Kino!“

„Funktioniert mobil richtig gut mit Animationen und allem drum und dran“.

„Das Ding ist ein echtes Statement!“

Das Besondere dabei: 2k und explain arbeiten schon seit mehreren Jahren partnerschaftlich zusammen: „explain hat unser Team in Rhetorik und Präsentationstechniken stark gemacht und uns auf die explain stage geholt. Jetzt nutzt explain unsere Markenexpertise“, erzählt Frank Gartner, geschäftsführender Gesellschafter von 2k, und stellt in Ausblick: „Diesen Wissenstransfer wollen wir in Zukunft mit einem Azubi-Austauschprogramm weiter ausbauen.“

Marke macht Schule: 2k kreativkonzept an der Hochschule Offenburg

Marke ist relevant, Marke ist Sicherheit, Marke ist Unternehmen: Bei Gastvorträgen an der Hochschule Offenburg präsentiert 2k kreativkonzept handfestes Wissen rund um das Thema Markenentwicklung.

Die Vorträge finden im Rahmen einer Kooperation statt, die Frank Gartner und Professor Christopher Zerres vor zwei Jahren gestartet haben: Der Geschäftsführer von 2k kreativkonzept und der Professor für Marketing an der Fakultät Medien und Informationswesen sind überzeugt: Wissenschaft braucht Praxis – und umgekehrt.

So bietet 2k kreativkonzept jedes Semester Einblicke in die Markenentwicklung und die Bedeutung von B2B-Marken. „Die Studenten haben uns regelrecht mit Fragen bestürmt“, erinnert sich Frank Gartner an die letzte Präsentation vor dem Abschluss-Semester. „Die meisten von ihnen kennen Marketing vor allem als Theorie und sind neugierig auf unsere Erfahrungen aus dem Agenturalltag. Wir freuen uns im Gegenzug über Wissen aus der Hochschule, das uns weiter bringt: Immer mehr Studenten aus Offenburg kommen für ein Praxissemester oder für eine Abschlussarbeit oder wie aktuell für ein festes Engagement in unsere Agentur.“